Historischer Verein für die Grafschaft Ravensberg e.V.

Preisträgerinnen und Preisträger

2016
Agnes Maria Piekacz für ihre Masterarbeit „Gebrauchte Dinge“ - Recycling in der Nachkriegszeit, 1945 - 1949, Universität Bielefeld, 2015.

2015
Dr. Bernhard Suermann für seine Dissertation „Die Grundherrschaft des Pusinnastiftes zu Herford im Hoch- und Spätmittelalter. Besitzausstattung, ökonomische und soziale Wandlungsprozesse, Universität Bielefeld, 2014.

2014
Jan Hendrik Höltje für seine Masterarbeit „Der Hinweis auf die Grenzen des politisch Machbaren im Verkehrssicherheitsbereich muss doch dort seine Glaubwürdigkeit verlieren, wo es ausschließlich um Rettung von Menschenleben geht. Verkehrssicherheit in Bielefeld, 1979 - 1995“, Universität Bielefeld, 2013.

2013
Pia Schmutzler für ihre Masterarbeit „Der Regionalflughafen Bielefeld-Nagelsholz, Kommunale Großprojektplanung und öffentlicher Widerstand, Universität Bielefeld, 2012

2012
Sebastian Knake für seine Masterarbeit „Das Bielefelder Zweiradcluster – Entstehung, Entwicklung und Niedergang einer regionalen Verbundwirtschaft“, Universität Bielefeld, 2010.

2011
Kai-Uwe von Hollen für seine Magisterarbeit "Inklusion und Exklusion am Beispiel der Juden in Bielefeld-Schildesche", Universität Bielefeld 2010

2010
Christian Möller für seine Masterarbeit "Abfallpolitik und Entsorgungstechnik im 'ökologischen Zeitalter'", Universität Bielefeld 2010.

2009
Dr. Katrin Stoll für ihre Dissertation "Strafverfahren gegen ehemalige Angehörige der Sicherheitspolizei für den Bezirk Bialystok", Universität Bielefeld 2008.

2008
Andreas Kamm für seine Forschungen zur Sparrenburg, veröffentlicht in der 12. Sonderveröffentlichung des Historischen Vereins:
Andreas Kamm: Sparrenburg, Burg Festung Wahrzeichen, Regionalverlag Thomas P. Kiper, Bielefeld, 2007.

2007
Dr. Lutz Volmer
für seine Dissertation „Hausbau in Ravensberg zwischen 1700 und 1870. Baugestalt, Rahmenbedingungen und Bauideen“. Universität Münster 2005.

2006
Dr. Veronika Huesmann
für ihre Dissertation „Hauspriester-Väter und mütterliche Gehilfinnen. Untersuchungen zum Verhältnis von Religion und Gesellschaft am Beispiel des protestantischen Milieus in Ostwestfalen 1845 – 1918“, Universität Bielefeld 2006.

2005
Barbara Randzio
für ihre Magisterarbeit „Heils-Erwartungen“ und „Behandlungs-Angebote“. Die Psychiatriereform am Beispiel der von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel 1967 – 1996, Universität Bielefeld 2005.

2004
Birgit Schepers
für ihre Magisterarbeit "Frauen in der Kriegswirtschaft. Die Mobilisierung Bielefelder Frauen für die Industriearbeit im Zweiten Weltkrieg", Universität Bielefeld 2002.

2003
Bärbel Sunderbrink
für ihre Magisterarbeit "Zwischen Tradition und bürgerlicher Rationalität.
Zur sozialhistorischen Bedeutung von Friedhofsverlegungen im 19. Jahrhundert am Beispiel Minden-Ravensberg", Fernuniversität Hagen 2003.

2002
Roland Gießelmann
für seine Magisterarbeit "Kulturelle Innovation in ländlicher Region.
Posaunenchöre in der Gesellschaft des östlichen Westfalen 1840 bis 1924", Universität Bielefeld 2002.

2001
Katja Roeckner für ihre Magisterarbeit: "Goldene Jahre" oder "Krise vor der Krise"? Bielefelder Metall-, Textil- und Wäscheindustrie 1924-1929, Universität Bielefeld 2000.

2000
Dr. Gerd Meier
für seine Dissertation an der Universität Bielefeld, 1996. Im Schönigh-Verlag erschienen unter dem Titel: Tageszeitungen in Ostwestfalen 1920-1970, Paderborn 1999.

1999
Till Kössler
für seine im Rhode Verlag erschienene Studie: "Arbeitseinsätze" in der Mittelstadt. Ausländische Arbeiter in Gütersloh 1933-1945, Marienfeld 1996.

1998
Dr. Jens Bruning
für seine Dissertation an der Universität Osnabrück, 1997. Im Verlag Duncker und Humblot erschienen unter dem Titel: Das pädagogische Jahrhundert in der Praxis. Schulwandel in Stadt und Land in den preußischen Westprovinzen Minden und Ravensberg 1648-1816, Berlin 1998.

1997
Bernd Holtwick
für seine Magisterarbeit: Handwerker in Ostwestfalen-Lippe 1929-1939, Universität Bielefeld 1996.

1996
Dr. Nicolas Rügge
für seine Staatsexamensarbeit für das Lehramt (Sek. II): Ratsherrschaft und Verwaltung der Stadt Herford im Wandel, Universität Bielefeld 1995.

1995
Andreas Hölscher
für seine Staatsexamensarbeit für das Lehramt (Sek. I/II) an der Universität Bielefeld. Im Selbstverlag erschienen unter dem Titel: Stadt und Land in der Krise. Inflation und sozialer Protest in Ostwestfalen 1914-1923, Löhne 1994

1994
Dr. Rolf Westheider
für seine im Verlag für Regionalgeschichte erschienene Studie: Versmold. Eine Stadt auf dem Weg ins 20. Jahrhundert, Bielefeld 1994.

1993
Bernd J. Wagner
für seine Magisterarbeit: Das Bielefelder Krankenhaus im 19. Jahrhundert, Universität Bielefeld 1988.

1992
Kerstin Stockhecke
für ihre Magisterarbeit an der Universität Bielefeld, 1990. Im Verlag für Regionalgeschichte erschienen unter dem Titel: Marie Schmalenbach 1835-1924. Pfarrersfrau und Schriftstellerin aus Westfalen, Bielefeld 1993.

1991
Prof. Dr. Stefan Brakensiek
für seine Dissertation an der Universität Bielefeld, 1990. Im Schönigh-Verlag erschienen unter dem Titel: Agrarreform und ländliche Gesellschaft. Die Privatisierung der Marken in Nordwestdeutschland 1750-1850, Paderborn 1991.

1990
Dr. Axel Flügel
für seine Dissertation an der Universität Bielefeld, 1990. Im Verlag für Regionalgeschichte erschienen unter dem Titel: Kaufleute und Manufakturen in Bielefeld. Sozialer Wandel und wirtschaftliche Entwicklung im proto-industriellen Leinengewerbe von 1680 bis 1850, Bielefeld 1993.

Prof. Dr. Werner Freitag für seine im Verlag für Regionalgeschichte erschienene Studie: Spenge 1900 bis 1950. Lebenswelten in einer ländlich-industriellen Dorfgesellschaft, Bielefeld 1988.